Die Haut am Bauch kann durch viele Faktoren schlaff und knitterig werden. Ursachen, wie Hautalterung, Schwangerschaft oder eine drastische Gewichtsabnahme spielen nicht selten eine große Rolle. Meist hängt die Haut dabei wie ein Lappen über dem Bauch und Betroffene trauen sich nicht mehr ins Schwimmbad oder enge Oberteile zu tragen. Doch es gibt eine einfache Lösung für Ihr Problem: die Bauchdeckenstraffung!

Was ist eine Bauchdeckenstraffung?

Bei der Bauchdeckenstraffung handelt es sich um einen operativen Eingriff, der von Fachärzten, durchgeführt werden muss. In unserem Ästhetic Budget Center erhalten Sie je nach Fall einen speziell auf Sie zugeschnittenen Ablauf der Bauchdeckenstraffung. Gemeinsam mit Ihnen wird der Eingriff genaustens geplant und besprochen.

Für wen ist die Bauchdeckenstraffung geeignet?

Eine Bauchdeckenstraffung kann sowohl bei Frauen, wie auch bei Männern durchgeführt werden. Auch das Alter spielt dabei keine besondere Rolle. Meist sind es Patienten, die eine Schwangerschaft hinter sich haben, oder die mehr als 50kg Körpergewicht verloren haben, die sich einen schönen und strafferen Bauch wünschen.

Vorteile der Bauchdeckenstraffung

  • überschüssige Haut wird entfernt
  • der Bauch wirkt straff und glatt
  • Schwangerschaftsstreifen werden entfernt
  • Narben werden so unsichtbar wie möglich platziert
  • Verbesserung des Körpergefühls
  • Positive Auswirkungen auf die Psyche (erhöhtes Selbstwertgefühl)

Besonders der psychische Effekt ist hier nicht zu unterschätzen! Unsere Patientinnen und Patienten berichten uns vor den Operationen, dass Ihnen alltägliche Dinge, wie duschen, sich vor dem Partner entblößen oder in die Sauna gehen so schwer fallen, dass Sie sich zurückziehen und von Ihrer Umwelt abkapseln. Mit einer Bauchdeckenstraffung ändert sich nicht nur Ihr Aussehen, sondern auch Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Umgang mit Ihren Mitmenschen erfährt eine drastische Verbesserung!

Ablauf der Bauchdeckenstraffung

Bei einer standardisierten Bauchdeckenstraffung wird für gewöhnlich überschüssige Haut zwischen Bauchnabel und Schambereich entfernt. Je nach Umfang des Eingriffs kann aber auch mehr Haut (bis zum Beckenknochen) entfernt und gestrafft werden. Daher verläuft eine Bauchdeckenstraffung immer von Patient zu Patient unterschiedlich. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 4 Stunden und die Straffung des Bauches wird unter Vollnarkose ausgeführt. Ein positiver Nebeneffekt der Bauchdeckenstraffung: auch lästige Schwangerschaftsstreifen verschwinden zusammen mit den überschüssigen Hautlappen!

Welche zusätzlichen Eingriffe können während einer Bauchdeckenstraffung erfolgen?

Bei einer Bauchdeckenstraffung kann ebenso die Muskulatur im Oberbauch und Unterbauch gestrafft werden. Dadurch wird Ihnen zu einem fitter aussehenden und wohl geformten Bauch verholfen. Diese Methode eignet sich besonders für Patienten, die eine lockere Bauchmuskulatur haben. Der Eingriff ist auch unter dem Namen Unterbauchstraffung bekannt.

Wie verläuft die Narbe nach einer Bauchdeckenstraffung?

Da jeder Eingriff bei jedem Patient unterschiedlich geplant und durchgeführt werden muss, verläuft auch die Narbe bei jedem anders. Prinzipiell verläuft diese aber direkt oberhalb der Schambehaarung. Bei einem größeren Eingriff, kann die Narbe bis zu den Beckenknochen verlaufen. In Ihrem Beratungsgespräch mit einem unserer Fachärzte, werden Sie genau über Ihren persönlichen Eingriff und auch über mögliche Narben nach der Straffung sprechen. In den meisten Fällen kann die Operationsnarbe durch den Slip oder die Unterhose verdeckt werden.

Wie lange dauert der Aufenthalt in der Klinik nach einer Bauchdeckenstraffung?

In den meisten Fällen können Sie die Klinik nach ca. 2-3 Tagen wieder verlassen. Eine Folgebehandlung ist nicht von Nöten.

Welche Begleiterscheinungen können nach einer Bauchdeckenstraffung auftreten?

Da es sich um einen operativen Eingriff handelt, sind Schwellungen, Blutergüsse, Schmerzen und Nachblutungen möglich. Diese lassen sich allerdings medikamentös gut behandeln.

Was muss ich nach der Bauchdeckenstraffung beachten?

Nach der Straffung des Bauches, sollten Sie sich einige Wochen schonen. In den ersten 4-6 Wochen sollte ein Kompressionsmieder getragen werden, welches die Haut straff zusammen hält. Sport und körperliche Anstrengung sollten während dieser Zeit möglichst vermieden werden. 2 Wochen nach der Bauchdeckenplastik werden Fäden entfernt und nach ca. zwei bis drei Monaten dürfen Sie sich wieder normal und frei bewegen

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns!

Wir beraten Sie gerne persönlich und ausführlich. Sagen Sie uns, wann Sie Zeit haben.
Wenn Sie noch für heute einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie uns bitte direkt an.

Sie erreichen uns: Montags bis Freitags von 09-18 Uhr und Samstags von 09-16 Uhr.