Die erschlaffte und herabhängende Haut der Oberarme verschlechtert sich mit zunehmendem Alter, da sich dortige Hyaluronsäuredepots und straffes Bindegwebe reduziert und die Schwerkraft an der Haut zieht.

Ebenso kann überschüssiges Fettgewebe in diesem bereich die Haut dehnen und entlang der Gravitation nach unten ziehen. Diese Veränderungen werden auch als "Chicken Wings" bezeichnet. Viele PatientInnen stören sich sehr an diesen Verschlechterungen und wünschen sich eine Oberarmstraffung.

 

Hierbei können grundsätzlich unterschiedliche Verfahren betrachtet werden, die eine Verbesserung der Hautstruktur und des äußeren Erscheinungsbildes bewirken. Die operative schnittchirurgische Oberarmstraffung, die Fettabsaugung (Liposuktion Oberarme) überschüssiger Fettanteile in den Oberamen und das Oberarmfadenlift.

Dieses letztgenannte Verfahren hat den Vorteil gegenüber der operativen Maßnahme, dass keine äußere Narbenentwicklung zu sehen sein wird. Diese Narbenentwicklung kann das Endergebnis einer operativen Oberarmstraffung massiv verschlechtern, da bei überschiessender Narbenentwicklung eine Enstellung der Oberarme eintritt. Die operierten PatientInnen klagen meist über massive Narbenverdickungen. Das Tragen von T-Shirts oder Tops wird zur Tortur. Somit stellt das Fadenlifting der Oberarme eine hervorragende und effektive Methode zur Oberarmstraffung dar.

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns!

Wir beraten Sie gerne persönlich und ausführlich. Sagen Sie uns, wann Sie Zeit haben.
Wenn Sie noch für heute einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie uns bitte direkt an.

Sie erreichen uns: Montags bis Freitags von 09-18 Uhr und Samstags von 09-16 Uhr.